Über uns

uber

Gedanken von zwei “alten Gästen”

1 Juni 1987

Tasso, Dimitri, Mama und Papa brachten die original Griechische Gastlichkeit und Küche in die Kaiser-Wilhelm-Straße in Lankwitz. Wir waren neugierig, was bringt uns das SIRTAKI?
Wir haben uns hier sofort wohl gefühlt, und die Familie Iosifidis gab uns sehr viel mit Ihrer Liebe und Ihrer ehrlichen Herzlichkeit, die wir nie vergessen werden.

15 Mai 1992

Niko zapft nicht nur ein super Bier, sondern kocht auch den besten Mocca; Tasso stellte uns Kosta als seinen neuen Mann im Service vor.

28 Mai 1992

Es war ein einmaliges 5-Jahres-Fest. Es wurde gefeiert wie in Anexia. Vielleicht noch etwas verrückter.
Kosta, Niko und Familien waren jetzt die neuen “Majiras: Wir wussten nicht, was uns die nächste Zeit im SIRTAKI bringen wurde. Kosta und Niko gaben vom ersten Tag Ihr Bestes, um die verwöhnten Gäste zufriedenzustellen. Und Sie hatten etwas Angst, den Vergleich der Gäste nicht Stand halten zu können. Es wurde ein riesiger und fast einmaliger Erfolg.
Die Taverna SIRTAKI wurde nicht nur in Lankwitz zu einem Begriff.
Sie wurde zu einer Institution.
Es wurde gegessen und der Wein und das Bier genossen. Und der Ouzo gehörte dazu, wie die Luft zum atmen. Wir haben viel gelacht und manchmal etwas geweint.
Dann kamen 3 sehr lange und triste Wochen im Mai 1997.
Die Taverna SIRTAKI hatte geschlossen.
Sie schmückte sich zum 10 Jährigen Jubiläum – und IHR habt uns gefehlt!!!

31 Mai – 1 Juni 1997

10 Jahre “unserer” Taverna SIRTAKI. Kosta und Niko waren fast so nervös wie am ersten Tag.
Es war wieder ein ganz großes Fest.
Wir freuen uns jetzt schon auf die nächsten vielen Jahre voller griechischer Gastfreundschaft, die wieder geprägt sein werden von der Herzlichkeit und Gastlichkeit der Familien von Kosta und Niko mit Ihrem gesamten Team der Taverna SIRTAKI.
Es gratulieren von ganzem Herzen und wünschen Euch weiterhin.

Gesundheit und Erfolg.

Karin und Willi

Recent Posts